Wolfgang Maria Siegmund: Pavillon


image006.jpg (1115 Byte) image008.jpg (3950 Byte)

III
Ein paar große Jahre geht alles gut, dann wird das dunkle Jahrzehnt die hellen Tage meiden. Bachmann, die Flußfrau, krault sich mit schnellen Zügen aus der Kindheit, während Musil bereits den Koffer packt. Ab 1938 ist alles vorbei, treffen die Traumreisenden nicht mehr ein, wird das Werk der Moderne auf deutschem Stacheldraht gedruckt. Und jüdische Koffer stehen auf einem Bahnhof, wo es für die Rückfahrt keine Schalter gibt.

[reset] [43•01] [next]